Vorläufig kein Schießbetrieb

Polling – Üblicherweise beginnt bei den Hirschbachschützen um diese Zeit der Schießbetrieb, kurz darauf folgt die Jahreshauptversammlung.

Corona geschuldet, ist dies heuer ganz anders.

Schweren Herzens, so Schützenmeister Andreas Kaisser, hat sich die Vorstandschaft dazu entschieden, den Schießbetrieb noch bis auf Weiteres ruhen zu lassen. Die Hygienevorschriften und die damit verbundenen Maßnahmen, würden voraussetzen, dass die vereinseigenen Waffen und der jeweilige Stand nach jedem Schützen einer umfangreichen Desinfektion unterzogen werden. Dies und der fehlende Abstand, haben zu diesem Entschluss geführt.

Und auch die im Oktober anzusetzende Jahreshauptversammlung wird nicht stattfinden und ist auf unbestimmte Zeit verschoben. wag

Kommentare