Viel für Gemeinde und Vereine getan

Hans Anzenberger hat sich für den Schützenverein eingesetzt.
+
Hans Anzenberger hat sich für den Schützenverein eingesetzt.

Heldenstein – Verdiente Gemeindebürger und Gemeindebürgerinnen hat Bürgermeister Helmut Kirmeier in der Bürgerversammlung (wir berichteten) in Heldenstein geehrt.

Arthur und Angelika Grasse haben lange Jahre Verkehrsinseln mustergültig gepflegt. Hans Anzenberger hat sich besondere Verdienste um den Schützenverein Haigerloh erworben, Heidi Luft um die Heldensteiner Frauen-Union.

Stefan Erfurt hat sich besonders für die Feuerwehr Weidenbach und den Ortsteil insgesamt verdient gemacht, er leistete wichtige Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und erstellte eine Internetseite.

Rupert Kamhuber und Ernst Reinthaler wurden für ihr Engagement im Musikverein Heldenstein geehrt, Konrad Heumeier setzte sich immer für den SV Weidenbach ein. Bert Hansmeier war 23 Jahre Leiter der Kapelle auf dem Münchner Oktoberfest und hat den Namen „Heldenstein“ in die Welt hinausgetragen.

Gerhard Grochowski war der Initiator des Projektes „Herz“, einer Nachbarschaftshilfe im Kleinen, engagierte sich für Asylbewerber und gehörte fast 18 Jahre dem Gemeinderat an. hra

Kommentare