Urologie aus beiden Kliniken in Mühldorf vereint

Arbeiten jetzt in einer gemeinsamen urologischen Abteilung: Die Ärzte Dr. Christian Müller, Dr. Bernhard Walter, Dr. Peter Widmann, Dr. Nenad Djakovic und Dr. Edwin Hungerhuber (von links) zusammen mit Klinikchef Thomas Ewald (im dunklen Anzug).
+
Arbeiten jetzt in einer gemeinsamen urologischen Abteilung: Die Ärzte Dr. Christian Müller, Dr. Bernhard Walter, Dr. Peter Widmann, Dr. Nenad Djakovic und Dr. Edwin Hungerhuber (von links) zusammen mit Klinikchef Thomas Ewald (im dunklen Anzug).

Mühldorf. – Ein weiterer Schritt im Fusionsprozess des Inn-Klinikums Altötting und Mühldorf: Die urologische Abteilung ist von Altötting nach Mühldorf umgezogen und arbeitet jetzt mit den dortigen urologischen Belegärzten zusammen.

Nach Angaben von Kliniken-Vorstandsvorsitzendem Thomas Ewald sind durch den Umzug die urologischen Abteilungen an einem Standort konzentriert.

Ein Chefarzt und vier leitende Ärzte führen die neue Abteilung nach seinen Angaben im Team und bieten damit ein umfangreicheres Therapiespektrum als bisher an.

Das Hauptaugenmerk liege weiterhin auf der Tumorchirurgie, die mit offenen chirurgisch und minimalinvasiven Eingriffen durchgeführt werden könne. Zu den weiteren Schwerpunkten gehören laut Ewald neben der „Endourologie“, zu der unter anderem die Behandlung von Nieren- und Harnleitersteinen zählen, vor allem die rekonstruktive Chirurgie des Harntrakts sowie die Behandlung von Inkontinenz bei Frauen.

Die Kinderurologie werde wie gewohnt in Kooperation mit der Kinderklinik in Altötting betrieben. Die leitenden Ärzte zeigten sich in einer Erklärung überzeugt, dass mit diesem Angebot eine bestmögliche Patientenversorgung garantiert ist. „Mit unserer Fachkompetenz und dem gebündelten Leistungsspektrum wollen wir weiterhin erste Anlaufstelle und stabile Größe für die komplette Bandbreite der urologischen Erkrankungen in unserer Region sein“, sagte Chefarzt Dr. Bernhard Walter.

Mit mehr als 2500 stationären Fällen ist die neue urologische Abteilung am Inn-Klinikum nach Angaben der Krankenhausleitung die mit Abstand größte Urologie in Südostbayern.

Kommentare