„Traunsteiner Lindl“ geht nach Obertaufkirchen

Die „Knopf-Soatn-Musi“ aus Obertaufkirchen mit Max, Felix und Ralf Vogel (von links) kehrten mit dem begehrten „Traunsteiner Lindl“ nach Hause. tf
+
Die „Knopf-Soatn-Musi“ aus Obertaufkirchen mit Max, Felix und Ralf Vogel (von links) kehrten mit dem begehrten „Traunsteiner Lindl“ nach Hause. tf

Obertaufkirchen/Traunstein – Großer Jubel herrschte vor einigen Tagen bei der Ober taufkirchener Familie Vogel, denn Vater Ralf gewann mit seinen Söhnen Max und Felix in Traunstein den vielbegehrten Volksmusikpreis „Traunsteiner Lindl“.

„Gemeinsam musizieren, singen und tanzen sind wertvolle Teile des alpenländischen Brauchtums“, hob Oberbürgermeister Christian Kegel beim Festabend des 49. Traunsteiner Lindl-Singen und –Musizieren in der Aula der Berufsschule I, bei seiner Dankesrede hervor. Beim Wertungsspiel und –singen mussten am Vormittag die zwölf gemeldeten Gesangs- und Musikgruppen vor einer siebenköpfigen Fachjury ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Dabei wurden vier Musik- und Gesangsgruppen als Sieger ermittelt. Sie erhielten eine Auszeichnung sowie die Figur, den „Traunsteiner Lindl“, überreicht und durften diese auch mit nach Hause nehmen.

Die ausgezeichneten Gruppen waren: Die „Uffinger Ziach Musi“ aus Beuerberg, das „Schindelberg Trio“ aus Nußdorf, die „Bernad Dirndl“ aus Dietramszell, sowie die „Knopf-Soatn-Musi“ aus Obertaufkirchen.

Die „Knopf-Soatn-Musi“ ist eine Familienmusik, bestehend mit Max, Felix und Ralf Vogel. Sie spielen seit nunmehr fast drei Jahren zusammen und haben die Zuhörer bei vielen öffentlichen Auftritten bereits begeistert. Mit dem Gewinn des „Wasserburger Löwen“ im März und der Auszeichnung „Sehr gut“ beim Innsbrucker Volksmusik-Wettbewerb im Oktober, haben sie mit dem Gewinn des „Traunsteiner Lindls“ in diesem Jahr mehrmals bewiesen, auf welch hohem Niveau ihre Musik, mit Steirischer Harmonika, Kontrabass und Gitarre, ist. tf

Kommentare