Zwei junge Männer sterben bei Verkehrsunfall nahe Altötting

Verkehrsunfall Altötting zwei Tote
+
Zwei Menschen starben am Samstag bei einem Unfall nahe Altötting.

Ein 26-Jähriger und ein 25-Jähriger sind am späten Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall bei Altötting ums Leben gekommen. Der Wagen, in dem sich die beiden befanden, prallte gegen einen Baum.

Altötting - Am Samstag (20. Juni) gegen 17 Uhr ereignete sich auf der Strecke von Graming in Richtung „Schladlmare“ ein folgenschwerer Unfall. Ein 26-jähriger Altöttinger fuhr gemeinsam mit seinem 25-jährigen Beifahrer, welcher ebenfalls aus Altötting stammte, von Altötting über Graming in Richtung Bundesstraße B299. 

++++ Lesen Sie auch: Stadt Rosenheim baut nach tödlichem Unfall eine Kreuzung um 

Junger Mühldorfer wird Seelsorger ++++

Zwei Männer sterben noch am Unfallort

Auf Höhe der Allee verlor der Fahrer erstem Anschein nach aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte seitlich mit einem Baum. Für die beiden Fahrzeuginsassen kam laut Polizei jede Hilfe zu spät. Sie erlagen noch vor Ort ihren Verletzungen. 

Gutachter eingeschaltet

Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisch-technisches Gutachten vor Ort durch einen Unfallsachverständigen durchgeführt. Ebenso wurde das Fahrzeug sichergestellt. Vor Ort befanden sich die Feuerwehr Altötting und umliegende Wehren mit starken Kräften zur Bergung und Verkehrslenkung. Die Straße war über zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.

Kommentare