Tödlicher Streit in Mühldorf: Nachbar sticht auf 57-Jährigen ein

+
Vor diesem Haus wurde am Dienstagabend ein 57-jähriger Mühldorfer niedergestochen. Er wurde Opfer eines Messerangriffs seines Nachbarn. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest.
  • Markus Honervogt
    vonMarkus Honervogt
    schließen

Tödlich endete in Mühldorf am Dienstagabend ein Streit unter Nachbarn. Dabei erlitt ein 57-Jähriger so schwere Verletzungen, dass er im Krankenhaus starb. Den mutmaßlichen 46-jährigen Täter, der wie das Opfer Deutscher ist, nahm die Polizei fest.

Mühldorf – Zu den Motiven und dem genauen Tathergang wollte Polizeisprecher Stefan Sonntag am Mittwoch nichts sagen, er verwies auf die Ermittlungen der Kripo. Nachbarn hatten die Polizei am Dienstag um 21.50 Uhr angerufen und eine heftige Auseinandersetzung gemeldet. 

Nachbarn melden heftigen Streit der Polizei

Als die Polizei am Tatort vor dem Haus des Opfers ankam, lag der 57-jährige Mühldorfer schwer verletzt auf der Straße, der mutmaßliche Täter ließ sich laut Polizeisprecher Sonntag widerstandslos festnehmen. Er hatte offensichtlich seinen Nachbarn mit einem Messer attackiert. 

Täter lässt sich widerstandslos festnehmen

Nachbarn berichten, dass die beiden Männer in der Vergangenheit häufiger aneinander geraten seien. Sie beschreiben das Opfer als „nett und hilfsbereit“ – eine Eigenschaft, die ihm vermutlich zum Verhängnis geworden ist. Am Tatabend bat ihn die ehemalige Lebensgefährtin des mutmaßlichen Täters, Gegenstände für sie aufzuheben. 

+++

Tipp der Redaktion:Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Die Frau war nach Informationen der Heimatzeitung bereits vor Tagen aus dem Haus des 46-Jährigen ausgezogen und hatte auch die beiden gemeinsamen Kinder am vergangenen Freitag weggebracht. Die Kinder sind im Kindergarten- und Schulalter. Am Dienstagabend kehrte sie – nach Aussage anderer Anwohner der Straße – noch einmal zurück, um Autoreifen bei dem späteren Opfer einzulagern. 

46-Jähriger sticht mit einem Messer zu

Als dann der 46-Jährige über die Straße ging, um seinen Nachbarn zur Rede zu stellen, eskalierte der Streit, der 46-Jährige stach laut Nachbarn mit einem Messer zu. 

Beide Männer bei der Polizei bekannt

Sowohl Täter als auch Opfer sind polizeibekannt. „Bei uns waren sie keine unbeschriebenen Blätter", bestätigte Stefan Sonntag. Eigentumsdelikte, Gewalttaten: „Beide sind schon etliche Male polizeilich auffällig gewesen.“ 

Über das Motiv konnte der Polizeisprecher auch am Tag nach der Tag noch nichts sagen. 

Zweiter tödlicher Nachbarschaftsstreit

Es war bereits der zweite tödliche Nachbarschaftsstreit binnen weniger Wochen in Mühldorf. Anfang Oktober hatte ein 78-jähriger Mann während einer Auseinandersetzung in Mühldorf mit einem Messer auf einen 68-jährigen Nachbarn eingestochen. Das Opfer starb Stunden später in der Klinik, der 78-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema

Kommentare