Taufkirchener Biersommelier Klaus Illguth: Er hat schon 7000 Biersorten verkostet

Rund ums Bier macht Klaus Illguth so leicht niemand etwas vor: Er ist Biersommelier und braut auch selbst Bier. Bei Bierverkostungen zeigt er den Besuchern die tiefgründige Seite des Bieres.  Meier
+
Rund ums Bier macht Klaus Illguth so leicht niemand etwas vor: Er ist Biersommelier und braut auch selbst Bier. Bei Bierverkostungen zeigt er den Besuchern die tiefgründige Seite des Bieres. Meier

„Mich interessierte es schon seit meiner Jugend, was für Biersorten und was für Brauereien es auf dieser Welt gibt. Der Geschmack, das Aussehen, die Geschichte, einfach alles rund ums Thema Bier begeistert mich schon mein ganzes Leben“, erzählt der 54-jährige Taufkirchner.

von Kirsten Meier

Taufkirchen – Klaus Illguths Eltern ging es wohl wie vielen Eltern, deren Kinder im Jugendalter ihre Leidenschaft zum Bier entdecken. Sorgen brauchten sie sich jedoch keine machen: „Mich interessierte es schon seit meiner Jugend, was für Biersorten und was für Brauereien es auf dieser Welt gibt. Der Geschmack, das Aussehen, die Geschichte, einfach alles rund ums Thema Bier begeistert mich schon mein ganzes Leben“, erzählt der 54-jährige Taufkirchner. Natürlich drehte sich bei ihm nicht alles nur um Bier, sondern auch um Themen wie Fußball, Sport und Reisen.

Trotz der Begeisterung fürs Bier wollte er kein Brauer werden

Doch trotz seiner Begeisterung für Bier, wollte er beruflich kein Bierbrauer werden. Er entschied sich für eine kaufmännische Ausbildung. Die Initialzündung, dass er dem Bier mehr Aufmerksamkeit schenken wollte, war 2007. Seine Ehefrau Christine schenkte ihm einen Braukurs. In einer kleinen Wirtshausbrauerei im Allgäu lernte er die Herstellung des eigenen Bieres.

Die Herstellung von besonderen Bieren ist seine Spezialität

Ihr erstes selbst produziertes Bier war ein Weißbier. Es war gut und wurde von Sud zu Sud besser. Schnell entwickelte Illguth großes Geschick bei der Herstellung von besonderen Bieren. Ende 2012 fing er mit Bierverkostungen an. Dazu kaufte er verschiedene Biere, die er bewertete. Er beurteilte sie nach Aussehen, Geruch, Geschmack, Herkunft und Zusammensetzung des jeweiligen Hopfentropfens.

Der Bierliebhaber legte sich eine Datenbank an und stellt diese im Internet zum Thema „Bierbasis und Bierindex“ anderen Bierfreunden zur Verfügung. Illguth und seine Frau zieht es auch zu den Biermessen in Deutschland, Österreich und Italien.

Zum 50. Geburtstag gab es die Ausbildung zum Biersommelier

Da die Leidenschaft zum Bier nun schon so viele Jahre ungebrochen ist, schenkte ihm seine Frau zum 50. Geburtstag eine Ausbildung zum Biersommelier. Innerhalb von 14 Tagen wurde er rund ums Thema Bier geschult und geprüft.

Als Biersommelier muss er großes Wissen zu Themen wie Gläserkunde (welches Glas verwendet man zu dem jeweiligen Bier), Schankanlagentechnik (wie stellt man eine Schankanlage richtig ein), richtiger Ausschank des jeweiligen Bieres und natürlich den jeweiligen Biersorten mitbringen. Auch die Geschichte und die Gefahren von Alkoholgenuss sind ein wichtiger Bestandteil dieser Ausbildung. Nachdem Illguth seine Prüfungen erfolgreich bestanden hatte, beschloss er „wenn ich jetzt schon diesen Titel ‚Biersommelier‘ habe, kann ich dieses Wissen auch weitergeben“.

Klaus Illguth zeigt die tiefgründige Seite des Bieres

Doch was ist der Unterschied zwischen einem Biersommelier und einem Bierbrauer? Der Brauer stellt das Bier her. Der Sommelier ist der Vermittler zwischen Brauer, Wirt und Kunde für erklärungsbedürftige Biere, die außerhalb des Standards liegen. Man unterscheidet zwischen kreativen Bieren und klassischen Bieren. Die kreativen Sorten sind speziell und müssen erklärt werden. Die klassischen sind die Gängigen, die man auch in den Supermärkten erhält.

Illguths Wissen zum Thema Bier ist unglaublich und faszinierend zugleich. Er zeigt den Menschen eine völlig andere, tiefgründige Seite des Gebräus. Derr Taufkirchner kreiert eigene Biere: „Ich braue Standardbiere und kreative Biere. So zum Beispiel ein Kräuterbier mit Minze und Rosmarin. So etwas würde ein Brauerei niemals herstellen“, sagt Illguth. Weltweit gibt es bis zu 15 000 Biersorten. Er hat bestimmt schon 7000 Biere verkostet und bewertet. Seine Ehefrau Christine liegt mit etwa 5000 Verkostungen nicht weit hinter ihm.

Bier hat mehr Bestandteile, die den Geschmack bestimmen, als Wein

„Was das Bier im Gegensatz zum Wein interessanter macht ist die Vielfalt. Es hat mehr Bestandteile, die ein Aroma bestimmen können. Man hat verschiedene Malzsorten, was beim Wein der Traubensorte entspricht. Die verschiedenen Hefesorten können bei Beiden die Geschmacksrichtung bestimmen. Beim Wein gibt es nur die Traubensorte und die Hefe. Beim Bier hat man zusätzlich noch die verschiedenen Hopfensorten, die das Aroma ebenfalls beeinflussen können.

Für jeden gibt es das richtige Bier

Klaus Illguth ist sich sicher „Es gibt für jeden das richtige Bier. Man muss nur offen sein“. Wer keinen Alkohol mag, hat die Möglichkeit diverse alkoholfreie Biere zu verkosten. Der Taufkirchner Biersommelier bietet Verkostungen und Bierbraukurse an.

Rainer Stöger (55) Ampfing, Chef vom Dienst Ich war letztes Jahr das erste Mal bei einer Bierverkostung von Herrn Illguth und habe auch schon einen Braukurs bei ihm besucht. Bei seinen Verkostungen stellt er immer verschiedene Bierstile vor und erklärt alles. Das ist natürlich sehr interessant und informativ. Sein Wissen rund ums Thema Bier ist schier unendlich. Sein Fachwissen, seine sympathische Art und wie er das jeweilige Getränk an die Leute heranführt ist großartig. Er erweitert definitiv den Bierhorizont. Bier ist genauso ein Genussmittel wie Wein. Wenn ich Durst löschen möchte trinke ich etwas anderes.
Markus Seitz (50) Rattenkirchen, Sachbearbeiter Ich machte mit meinem Kumpel Enrico vor zwei Jahren einen Braukurs bei Klaus Illguth. Wir waren so begeistert, dass wir auch seine Bierverkostungen gerne besuchen. Es ist unglaublich, was für ein Wissen er zu den einzelnen Bieren mitbringt. Jede Biersorte, die er vorstellt, kennt er in- und auswendig. Bei seinen Verkostungen geht es nicht nur ums Biertrinken, sondern vor allem auch darum, unbekannte Biere aus aller Welt kennenzulernen. Er weiß ganz genau welche Speisen mit welchen Bieren harmonieren. Sein Fachwissen beeindruckt wirklich.
Christian Krumbachner (37) Feichten, Bierbrauer Klaus Illguth nahm vor einigen Jahren Kontakt mit unserer Brauerei auf, da er sich fürs Bierbrauen interessierte. Inzwischen haben wir von unserer Brauerei aus eine Bierverkostung bei Herrn Illguth besucht und waren begeistert. Er stellte uns neun verschiedene Biersorten vor, worunter vor allem Weißbiere waren. Natürlich ist Bier Geschmackssache und das ist das Interessante bei einer Bierverkostung. Herr Illguth ist ja nicht nur Sommelier, sondern er braut auch sein eigenes Biere. Sein Wissen ist sehr umfangreich und auf alle Fälle auch sehr informativ.
-

Kommentare