Struktur und viel Bewegung: Peter Faltermeier feiert 90.

Fast bei jedem Wetterist Peter Faltermeier (links) mit dem Fahrrad unterwegs. Jetzt feierte er seinen 90. Geburtstag, zu dem auch Bürgermeister Lorenz Kronberger gratulierte. Wagner

Ein strukturierter Tagesablauf, viel Bewegung und gesellschaftliche Aktivitäten genießen; das sind drei Gründe, warum Peter Faltermeier seinen 90. Geburtstag bei bester Gesundheit und voller Elan feiern konnte.

Polling/Flossing – Der Jubilar wurde am 29. November 1929 in Poling geboren, wuchs gemeinsam mit fünf Geschwistern in Mühldorf auf und besuchte dort die Volksschule. Danach absolvierte er eine Lehre im Zimmererhandwerk, dem er bis 1958 nachging, ehe er eine Anstellung im Gummiwerk Kraiburg annahm, wo er bis zu seinem Ruhestand arbeitete.

Sein privates Glück fand Peter Faltermeier mit seiner Frau Walburga, der er 1957 das Ja-Wort gab und mit der er das in Waldkraiburg gemeinsam mit seinem Schwager erbaute Eigenheim bezog. Ein schwerer Schicksalsschlag in seinem bis dahin so erfüllten Leben, das er gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Töchtern, sowie den fünf Enkelkindern genoss, war der Tod seiner geliebten Walburga im Jahr 2003.

Von da an lebte er bis zum Tod seines Schwagers alleine in Waldkraiburg, ehe er 2014 zu seiner Tochter Waltraud nach Flossing zog. Hier verbringt er nun seinen aktiven Lebensabend, zu dem unter anderem das tägliche Radfahren – nahezu bei jeder Witterung – und der Besuch des „Rentnerstammtisches“ des Gummiwerks sowie der Gesellschaftsnachmittage in Flossing gehört.

Großes Interesse hat der Jubilar für das Tagesgeschehen, über das er sich durch das intensive Lesen der Tageszeitung informiert. Gefeiert wurde dieser runde Geburtstag im Grünbacher Hof im Kreis seiner Familie. Hier machte auch Bürgermeister Lorenz Kronberger seine Aufwartung und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. wag

Kommentare