So strahlen Welt- und Europameister

Bezirksobmann Peter Sedlbauer (links) BEV-Landesobmann-Stellvertreter Alois Bosl (Zweiter von links), Bezirksobmann- Stellvertreter Philipp Weißenbacher (Vierter von links), BEV-Landesobmann Leonhard Mittermair (hinten rechts) und Bezirksobmann-Stellvertreter Franz Belkot (hinten, Zweiter von rechts) sind stolz auf die Welt- und Europameister aus dem Eisstocksportbezirk II Süd-Ost: Christian Thurner, Noel Sabo, Alexander Anzinger, Stefan Empl, Maria Empl, Annalena Leitner und Birgit Wagner (von links). Kamhuber

Taufkirchen – Im Rahmen des 28. Bezirkstages (wir berichteten) hat der Eisstocksportbezirk II Süd-Ost seine zahlreichen Welt- und Europameister der Jahre 2018 und 2019 geehrt.

Bezirksobmann Peter Sedlbauer aus Kolbermoor bezeichnete die Goldmedaillengewinner als „Aushängeschilder, die unser Sport unbedingt braucht“. Da viele der Geehrten am für den Bezirkstag üblichen Samstagnachmittag oft bei Kaderlehrgängen oder Turnieren sind, werden die Ehrungen künftig auf Kreisebene abgewickelt. Insgesamt stehen im Kader der Deutschen Nationalmannschaft 21 Sportler aus dem heimischen Bezirk – fünf Damen, vier Herren, eine Juniorin, drei Junioren, vier Jugend-U19 männliche und je zwei weibliche und männliche U16-Eisstockschützen. Ausgezeichnet wurden: Annalena Leitner (SV Unterneukirchen), Birgit Wagner (ESV Mitterskirchen), Maria Empl (SV Gumpersdorf), Marina Dunstmair (TuS Engelsberg), Regina Brandmüller (SV Gumpersdorf), Verena Gotzler (SV Oberbergkirchen), Alexander Anzinger (EC Ebing), Christoph Sedlmaier (SC Reicheneibach), Markus Schätzl (SV Oberbergkirchen), Martin Kammel (EC Surheim), Noel Sabo (EC Prienbach), Peter Rottmoser (Schechen), Stefan Eder (Reicheneibach), Stefan Empl (SV Gumpersdorf) sowie Christian und Stefan Thurner (SV Oberbergkirchen). kam

Kommentare