Sperrung des Mühldorfer Hart

Mühldorf. – Im Zuge der Kampfmittelräumung am Mühldorfer Hart führt die beauftragte Firma GFKB am Dienstag, 8. Dezember ab 10 Uhr eine Sprengung von Kampfmitteln vor Ort durch.

Das Landratsamt erweitert das bestehende Betretungsverbot. Zusätzlich zum festgesetzten Gefahrenbereich und Betretungsverbot in einem Radius von 500 Meter rund um das ehemalige Bunkergelände ist der Wirtschaftsmittelweg am 8. Dezember ganztägig gesperrt. Die Einhaltung des Betretungsverbotes wird von den Behörden vor Ort kontrolliert. Die Räumarbeiten setzen sich nach den Sprengarbeiten am 8. Dezember weiter fort.

Kommentare