Spektakulärer Unfall auf der ehemaligen B12: Seat rammt Porsche und landet im Gebüsch

Der Porsche prallte nach dem Zusammenstoß gegen eine Straßenlaterne, der rote Seat blieb seitlich im Gebüsch liegen.
+
Der Porsche prallte nach dem Zusammenstoß gegen eine Straßenlaterne, der rote Seat blieb seitlich im Gebüsch liegen.
  • Josef Enzinger
    vonJosef Enzinger
    schließen

Totalschaden bei Seat, Porsche prallt gegen Straßenlaterne. Beide Unfallbeteiligten kommen mittelschwer verletzt ins Krankenhaus

Mühldorf – Ein Porschefahrer aus dem Landkreis Altötting und die Lenkerin eines Seat Leon zogen sich mittelschwere Verletzungen zu, nachdem sie am Donnerstagabend gegen 16.20 Uhr in einen Unfall verwickelt waren, der sich an der Einmündung am Möbelhaus Roller ereignet hatte. Nach Angaben der Polizei vor Ort ist der Porsche-Lenker aus der Rheinstraße in die ehemalige B 12 (Staatsstraße 2550) eingefahren und hat dabei offenbar die Seatfahrerin übersehen. Diese konnte nicht mehr ausweichen, rammte den Porschefahrer auf Höhe dessen vorderen linken Kotflügels, ihr Wagen geriet durch die Wucht des Aufpralls in Schieflage und kam im Gebüsch, links neben der Straße, auf der linken Wagenseite zum Stehen. Die Feuerwehrleute vor Ort sprachen von Totalschaden.

Lesen Sie hier: Schwindegg: Tödlicher Verkehrsunfall auf der Isentalstraße

Straße gesperrt

Der Porsche geriet durch den Aufprall nach rechts, schlitterte über die Böschung auf den Parkplatz des Möbelgeschäft und prallte gegen eine Straßenlaterne. Beide Fahrzeuginsassen konnten aus ihren Fahrzeugen ohne den Einsatz von Hilfsgeräten befreit werden. Aufgrund ihrer mittelschweren Verletzungen wurden beide Fahrzeugführer in das Krankenhaus nach Mühldorf geliefert. Die Straße war längere Zeit gesperrt.

Kommentare