Spektakuläre Skateboard-Tricks im Töginger Silo1

Thomas Baumgartner aus Bad Birnbach war auch in der Halle nicht zu schlagen.
+
Thomas Baumgartner aus Bad Birnbach war auch in der Halle nicht zu schlagen.

Beim Skateboardfahrer-Wettbewerb „Game of S.K.A.T.E“ im Töginger Silo1 gab es waghalsige Skateboard-Tricks zu sehen. Nach dem Wettbewerb im Sommer präsentierten Erwin Schwarz und Silo1-Geschäftsführer Tom Wörl den außergewöhnlichen Skate-Contest als Hallen-Variante.

16 wagemütige Boarder stellten sich der Herausforderung. Der Modus erfolgte im K.o.-System, in dem Board und der Fahrer immer laut Regelement stehen und ideal landen mussten. „Das ist eine perfekte Kulisse für die Boarder in dieser kultigen Industrie-Ikone“, freute sich Tom Wörl. Am Ende zeigten zwei Niederbayern, wo das höchste Niveau in den Sprung-Tricks liegt. Wie auch schon im Sommer sicherte sich Thomas Baumgartner aus Bad Birnbach den Sieg wegen der sicheren Ausführung der Sprünge. Der 24-jährige Kfz-Meister betreibt den Skate-Sport bereits seit zwölf Jahren. Sein Erfolgsrezept: „Sprünge und Tricks erfordern vor allem üben, üben und nochmals üben“. Zweiter wurde der Landshuter Taxi-Fahrer Michael Winner (29) vor Martin Georg (25) aus Tascherting.

Kommentare