SPD‘ler in Mühldorf sind sich einig über Kanzlerkandidat: „Scholz ist der richtige Mann“

SPD macht Vizekanzler Scholz zum Kanzlerkandidaten
+
SPD macht Vizekanzler Scholz zum Kanzlerkandidaten

Olaf Scholz ist der Kanzlerkandidat der SPD. Das hat der Vorstand der Partei am Montag überraschend bekannt gegeben. Aus der SPD kam viel Zustimmung, politische Kontrahenten kritisierten den Zeitpunkt.

Berlin/MühldorfDie Heimatzeitung hat heimische SPD-Vertreter gefragt, wie sie die Nomminierung von Olaf Scholz als Kanzlerkandidat der SPD bewerten. Er tritt bei der nächsten Bundestagswahl an.

Kreisvorsitzende Kölbl: Hervorragende Fachkenntnisse

Angelika Kölbl, Kreisvoristzende: „Ich unterstütze die Entscheidung, die der SPD-Vorstand getroffen hat. Olaf Scholz ist ein Spitzen-Mann mit hervorragenden Fachkenntnissen, deswegen ist es keine Überraschung für mich, dass er jetzt SPD-Kanzlerkandidat ist.

Hanseatisch und pragmatisch

Als Scholz 2016 in Mühldorf war, habe ich ihn als sehr hanseatisch, bedächtig und pragmatisch erlebt. Es entspricht dem Naturell von Olaf Scholz, dass er zu seinen Entscheidungen steht und konsequent ist. Die Corona-Pandemie begleitet uns schon seit Mitte März und man kann sein politisches Leben nicht völlig davon bestimmen lassen. Deshalb finde ich, der Zeitpunkt der Bekanntgabe ist im Moment genauso gut, wie er in vier oder acht Wochen sein könnte. Ich finde es gut, dass die Entscheidung jetzt kommuniziert wurde. Es ist angenehm, jetzt schon zu wissen, woran man ist.“

Günther Knoblauch, Altbürgermeister: Zum Wähler ehrlich sein

Mühldorfs Altbürgermeister Günther Knoblauch: „Es gibt Leute, die sagen, die Entscheidung ist viel zu früh getroffen worden. Es gibt immer verschiedene Betrachtungsweisen, aber aus meiner Sicht ist der Zeitpunkt genau richtig gewählt. Der ehrliche und offene Umgang mit dem Wähler ist wichtig. Der Wähler hat jetzt Zeit, Olaf Scholz nicht nur im Wahlkampf kurz vor der Wahl zu beobachten, sondern schon jetzt im politischen Alltag. In der Demokratie soll es keine Geheimnistuerei geben, sie braucht diese Offenheit.

Lesen Sie auch:

"Balztänze von Söder und Laschet nerven": Rosenheimer SPD-Chefin über Kanzlerkandidat Scholz

SPD-Kanzlerkandidat Scholz: Partei steht hinter ihm – zuletzt 2016 zu Besuch in der Region

Scholz hat alle politischen Ebenen durchgemacht, er war Bürgermeister einer großen Stadt und Minister in verschiedenen Bereichen. Er weiß einfach, wie was tickt. 2016 habe ich ihn nach Mühldorf zu einer politischen Veranstaltung eingeladen und er ist extra von Hamburg zu uns runter gefahren. Er machte damals auf mich einen super Eindruck, auch die Leute, die ihm im Haberkasteninnnehof zuhörten, waren sehr angetan. ist.“

Stadträtin Claudia Hungerhuber: Schnelle und klare Entscheidung

Claudia Hungerhuber, Stadträtin in Mühldorf: „Grundsätzlich finde ich es gut, dass die SPD jetzt eine schnelle und klare Entscheidung getroffen hat. Ich finde es von Vorteil, dass sich die potenziellen Wähler ein Bild vom Kandidaten machen können und lange genug Zeit haben, sich zu informieren.

Eine gute Wahl getroffen

Ich bin überzeugt, dass die Partei mit Scholz eine gute Wahl getroffen hat und ich halte ihn für einen fähigen Politiker. Er ist wirtschaftsaffin, verliert aber trotzdem die Belange der Arbeitnehmer nicht aus den Augen. Zudem hat er in der großen Koalition sehr viel erreicht. Scholz ist auf jeden Fall der richtige Mann.“ sst

Kommentare