Spannende Geschichten von früher

Flüchtete 1945aus dem zerbombten Berlin und fan in Schwindegg eine neue Heimat: Jetzt feierte Georg Hansbauer seinen 90. Geburtstag. Und auch Bürgermeister Dr. Karl Dürner kam zum Gratulieren. Friedrich

Solche kennt Georg Hansbauer zu Genüge – jetzt feierte er seinen 90. Geburtstag

Schwindegg – Am 29. Dezember feierte Georg Hansbauer aus dem Goldachring, seinen 90. Geburtstag. Der Jubilar wurde 1929 in Dorfen, Landkreis Erding, geboren und wuchs dort mit vier Schwestern gemeinsam auf. Nach der Volksschule bewarb er sich in Berlin als Flugmotorenbauer und wurde nach bestandener Aufnahmeprüfung sofort als Auszubildender angenommen.

1945 flüchtete er aus dem zerbombten Berlin und schlug sich bis in seine Heimatstadt durch. Kurze Zeit später bekam er eine Anstellung als Betriebsschlosser beim Ziegelwerk Meindl in Dorfen und war dort bis 1958 beschäftigt.

Beim Tanzen lernte er die aus Schwindegg stammende Katharina Utzinger kennen und lieben. Am 5. November 1955 wurde in Schwindegg standesamtlich geheiratet, die kirchliche Hochzeit fand anschließend in Altötting statt.

Aus der harmonischen Ehe entstammten drei Kinder, heute gehören fünf Enkel und zwei Urenkel zur Familie. Im Spätsommer 1958 begann das Paar mit dem Bau eines Eigenheims, das sie 1960 bezogen. Ebenfalls 1958 bekam der Jubilar eine Anstellung bei der Bundesbahn und zwar im Gleislager in Pasing. Mit viel Fleiß setzte sich Hansbauer abends an den Schreibtisch, absolvierte die Fernschule, arbeitete sich zum mittleren Dienst hoch und wurde schließlich als Hauptwerkmeister pensioniert.

Früher waren seine Hobbys neben Spazierengehen auch noch Radfahren, doch die Beine lassen dies nicht mehr zu. Garten und lesen, aber auch die Achtsamkeit und das Kümmern um seine Familie – dies hält den Jubilar jung.

Im Namen der Gemeinde überbrachte ihm Bürgermeister Dr. Karl Dürner die Glückwünsche der Gemeinde und überreichte dem Jubilar einen Gutschein sowie eine bronzene Medaille von Schwindegg. Die Glückwünsche der Pfarrgemeinde überbrachte Pfarrsekretärin Rita Bauer. Im Auftrag des Bundesbahn-Sozialwerks durfte Hans Stadler dem Jubilar zum 90. Geburtstag gratulieren. tf

Kommentare