Für die Sicherheit dringend erforderlich

Mettenheim – Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung berichteten der Kommandant der Feuerwehr, Christian Liebelt, und sein Stellvertreter Ralf Schmidt über die Entwicklung der drei Ortsfeuerwehren und deren Materialbedarf im Haushaltsansatz.

Zudem führte er aus, was sich beispielsweise beim größtenteils in Eigenleistungen vorgenommenen Umbau des Löschgruppenfahrzeugs 43/1 ergibt. Darüber hinaus betrachtete es Liebelt als für die Sicherheit dringend erforderlich, dass die Gemeinde den Erwerb weiterer Lastwagen-Führerscheine finanziert, da aktuell nur er einen hat, er aber zugleich Einsatzleiter ist. Er begründete weiter die Notwendigkeit neuer Atemschutzjacken und -hosen, da diese nach jedem Einsatz unbedingt gewaschen werden müssten. Diesen Anschaffungen stimmte der Gemeinderat zu. Er vertagte die Entscheidung über die Schlauchwaschanlage und verstärkte Digitalisierung auf die Zeit nach der Kommunalwahl 2020.

Kommentare