Seniorenkreis ist ein wichtiger Bestandteil des Alltags

Die Walkersacher Senioren mit den Pfarrern Georg Reichl und Herbert Aneder (hinten). Rampl

20 Jahres gibt es den Seniorenkreis Walkersaich bereits, der damals unter Pfarrer Engelbert Wagner gegründet worden war. Dieses Jubiläum feierten die Walkersaicher Senioren in einer kleinen Feierstunde

Walkersaich –. Von den Gründungsmitgliedern sind noch Johanna Hofmann, Resi Reichl und Elisabeth Geisberger aktiv. Ihnen hat der Pfarrgemeinderat Blumenstöcke als Dank überreicht.

Im Beisein von Pfarrer Georg Reichl zelebrierte Pfarrer Herbert Aneder zu Beginn eine besinnliche Dankesfeier. Dabei hob er hervor, dass er den Seniorenkreis inzwischen die Hälfte der Jahre begleiten durfte und gedachte auch an die inzwischen 23 verstorbenen Personen. Er erbat den göttlichen Segen für die weitere Zukunft des Seniorenkreises. Dann ging man bei kleinen Happen und Getränken, sowie Kaffee und Kuchen, zubereitet vom Pfarrgemeinderat zum gemütlichen Teil über, wo Johanna Hofmann die Geschichte „Vom Christbaumständer“ und Resi Reichl, den „Stuhlgang“ vortrug, ehe eine große Anzahl von Witzen die Runde machte. Gemütlich und mit dem ein oder anderen Ratsch ging die Jubiläumsfeier zu Ende. Die Walkersaicher Senioren waren sich einig, dass der Seniorentreff für sie ein wichtiger und fester Termin in ihrem Alltag sei. Sie treffen sich jeden zweiten Freitag im Monat im alten Schulhaus. ram

Kommentare