Seit 30 Jahren Hilfe für Rumänien

Altöttings stellvertretender LandratStefan Jetz dankt Juliane Einöder für das langjährige Engagement. re

Töging. – Bei der Weihnachtsfeier der Rumänienhilfe Töging dankte stellvertretender Landrat Stefan Jetz den Organisatorinnen Juliane Einöder und Monika Huber und allen ehrenamtlichen Helfern für ihr langjähriges Engagement.

Denn seit 30 Jahren helfen die Freiwilligen, Güter für Menschen in Satu Mare zu sammeln und dorthin zu transportieren. Jeden Freitag trifft sich die Gruppe, verpackt und verlädt Hilfsgüter auf Container. Diese werden mit Tiefladern aus Rumänien abgeholt – bislang 22 40-Tonner. Zusätzlich startet alljährlich in der Faschingszeit eine Kolonne aus privaten Transportern und Lastwagen von Töging nach Satu Mare. Die Helfer übernehmen alle Kosten. Gegründet wurde die Rumänienhilfe von Hildegard Demmelhuber 1989 zusammen mit Juliane Einöder. Damals standen nur Lagerflächen beim Feuerwehrhaus zur Verfügung. Heute können auf dem Gelände des Energieversorgers Verbund an der Innstraße kostenlos Räume und Stellflächen genutzt werden.

Kommentare