Sebastian Meindl zum Ehrenmitglied ernannt

Bei der Ernennung zum Ehrenmitglied: (von links) Kreisvorsitzender Franz Maier, Anton Gatterhuber, Sebastian Meindl, Vorsitzender Georg Marschmann und Zweite Bürgermeisterin Gabi Herian. Stettner

Stefanskirchen –. Voll besetzt war die Stube im Gasthaus Stoiber zur Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Stephanskirchen.

Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Ehrung langjähriger Mitglieder. Sebastian Meindl wurde zum Ehrenmitglied der Kameradschaft ernannt.

In seinem Rückblick ging Vorsitzender Georg Marschmann auf einige Tätigkeiten des letzten Jahres ein, als besondere Leistung erwähnte er die Renovierung des Eisernen Kreuzes aus dem Jahr 1770, das abgebaut und restauriert wurde. Welche Bedeutung das Kreuz genau hat, ist nicht überliefert. Möglicherweise wurde es als Mahnmal für die Kriegsheimkehrer oder auch als Kriegerdenkmal aufgestellt. Das frisch renovierte Kreuz soll im Laufe des Sommers geweiht werden. Die Renovierung zeigte sich auch im Kassenbericht. Michael Fischer gab an, dass Einnahmen in Höhe von über 4770 Euro getätigt wurden. Dem gegenüber stehen Ausgaben von 7000 Euro. Folglich hatte der Verein ein Minus von 2230 Euro bekanntzugeben.

Fünf junge Mitglieder konnte Marschmann im Verein aufnehmen. Darunter befindet sich mit Laura Borchert auch eine Soldatin, die derzeit ihren Dienst in Straubing absolviert. Kreisvorsitzender Franz Maier freute sich über die Neuaufnahmen im Verein, deren Seltenheit er bestätigt.

Positiv ist die Sammlung zum Erhalt der Kriegsgräber. Marschmann freute sich über das Ergebnis von fast 700 Euro. Solange es noch solche Vereine gibt, sei der Erhalt gesichert, behauptet Maier. Zugleich ärgerte er sich darüber, dass der Krieger- und Soldatenverein, der sich für den Erhalt des Friedens einsetzt, beim Ehrenamtsempfang mit Ilse Aigner am 12. Februar in Ampfing nicht erwähnt worden war.

Zweite Bürgermeisterin Gabi Herian dankte dem Verein für seine gute Arbeit, sie lobte die Pflege des mutmaßlichen Kriegerdenkmals und garantierte die Unterstützung der Kameradschaft. Abschließend dankte Marschmann allen, die der Krieger- und Soldatenkameradschaft mit Rat und Tat zur Seite stehen und ehrte langjährige Mitglieder: Stefan Felbinger, Helmut Hilger, Josef Höpfinger, Rupert Neulinger und Mario Tischler sind seit 20 Jahren dabei. Seit 35 Jahren sind Markus Brandl und Manfred Graf bei der Kameradschaft. Die goldene Ehrennadel für über 50 Jahre Mitgliedschaft ging an Sebastian Meindl, der an der Versammlung auch zum Ehrenmitglied ernannt wurde. stn

Kommentare