Vandalismus in Schwindegg: Bürgermeister setzt 1.000 Euro Belohnung aus

Mit üblen Schmierereien versuchen Unbekannte, Aufsehen zu erregen.
+
Mit üblen Schmierereien versuchen Unbekannte, Aufsehen zu erregen.

In der Nacht zum Sonntag, 3. Mai, haben in Schwindegg bisher Unbekannte wie die Vandalen gehaust. Sie haben neben der Süd- und Westseite des Bürgerhauses auch den dortigen Brunnen sowie eine Reihe von Verkehrsschildern mit Graffiti beschmiert.

Schwindegg – Bürgermeister Roland Kamhuber hat sich mit der Polizeiinspektion Mühldorf beraten und möchte für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der oder des Täters führen, eine Belohnung von 1000 Euro ausloben. Wer Angaben machen kann sich entweder an ihn oder Hans Braunhuber in der Gemeindeverwaltung wenden. Alle Hinweise werden vertraulich behandelt und an die Polizeiinspektion Mühldorf weitergeleitet. Wenn die Täter geschnappt werden können, wird dem Hinweisgeber die Belohnung ausbezahlt. tf

Kommentare