Schwangere in Corona-Zeiten beraten

Mühldorf. – Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – auch in der Schwangerschaftsberatung.

Mit digitalen und telefonischen Beratungsformaten stellt Donum Vitae als staatlich anerkannter Träger von Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen das Recht auf Beratung sicher. Das gilt auch für erkrankte Frauen, für Menschen mit Covid-19-Verdacht sowie für diejenigen, die zur Risikogruppe gehören oder zum Beispiel durch Kinderbetreuung zuhause gebunden sind.

„Aktuell findet nach wie vor, wenn nicht anders möglich, persönliche Beratung statt, insbesondere für Frauen im existenziellen Schwangerschaftskonflikt. Gerade Frauen, die ungewollt schwanger sind oder sich momentan in großen finanziellen oder familiären Krisen befinden, brauchen die Unterstützung unserer Beraterinnen und Berater und bekommen sie auch. Da, wo wir nicht persönlich beraten können, nutzen wir digitale Gesprächskanäle per Video oder sicherer E-Mail-Beratung oder kommunizieren per Telefon mit den Ratsuchenden“, sagt Claudia Hausberger, die Bevollmächtigte der Donum Vitae Schwangerenberatungsstelle Mühldorf-Altötting.

So besteht auch keine Gefahr, sich oder andere mit dem Corona-Virus anzustecken.

Wer Rat sucht, kann sich weiterhin an die Beratungsstellen vor Ort wenden, unter Telefon 0 86 31/1 30 55 in Mühldorf oder 0 86 71/54 05 in Altötting sowie unter www.donumvitae-onlineberatung.de.

Kommentare