Für ein „Schutzschild des Anstands“

Mühldorf/Ramsau. – „Endlich handeln“: Unter diesem Motto forderte die ehemalige Fraktionsvorsitzende der Grünen im bayerischen Landtag, Margarete Bause, heute Sprecherin für Menschenrechte in der Bundestagsfraktion ihrer Partei, ein „Schutzschild des Anstandes“ gegen alle Formen von Hass und Hetze.

Angesichts der Morde von Hanau müssten alle gegen Rassismus zusammenstehen, sagte sie bei ihrem Auftritt in Fichters Kulturladen in Ramsau.

Einen neuen Ton in der politischen Diskussion forderte die Landratskandidatin der Grünen, Cathrin Henke, bei der Veranstaltung. „Jede Stimme für mich als Landrätin ist eine Stimme für gegenseitige Wertschätzung und respektvollen Dialog“, sagte sie. Als Mediatorin wisse sie, dass nur so aus gegenseitigen Interessen gute gemeinsame Lösungen für die Zukunft werden könnten. re

Kommentare