Schuhbeck ist nicht mehr Festwirt

Dieses Foto ist Geschichte:Festwirt Alfons Schuhbeck (links) mit der Wirtsfamilie Unertl vor zwei Jahren in der Festkutsche auf dem Weg zum Volksfest. sb
+
Dieses Foto ist Geschichte:Festwirt Alfons Schuhbeck (links) mit der Wirtsfamilie Unertl vor zwei Jahren in der Festkutsche auf dem Weg zum Volksfest. sb

Mühldorf. – Das Mühldorfer Volksfest bekommt einen neuen Festwirt, Alfons Schuhbeck hört auf.

Das erklärte Weißbräu Wolfgang Unertl am Samstag auf Anfrage. Wer Nachfolger Schuhbecks wird, will Unertl noch nicht sagen. Es gebe aber ein Konzept, das demnächst der Stadt vorgestellt werde.

Dreimal war Schuhbeck auf dem Mühldorfer Volksfest, 2016 kam er als Koch ins Unertlzelt, das er 2017 und 2018 als Festwirt führte. In seine Zeit fällt auch die Anschaffung des neuen Weißbierzelts, das seit zwei Jahren auf dem Volksfestplatz steht. Jetzt ist die Zusammenarbeit zwischen der Brauerei Unertl und dem Münchner Promiwirt beendet.

Als Grund nennt Unertl die vielen Projekte, die Schuhbeck betreibe. „Das ist mit seinem Personal nicht zu organisieren. Das kann er nicht alleine schultern.“ Durch den hohen Personalaufwand habe sich das Volksfest für Schuhbeck „finanziell problematisch dargestellt“. Trotz der Trennung sei die Wiesn 2019 gesichert, betonte Unertl. Er habe bereits ein Konzept, wie es im Sommer weitergehen werde. Dieses Konzept werde er in der kommenden Woche der Stadt vorstellen. Wer Festwirt werden soll, sagte er noch nicht.

Bürgermeisterin Marianne Zollner wollte sich gestern nicht äußern. Sie sei noch nicht offiziell informiert. Bevor dies nicht geschehen sei, werde sie keine Stellungnahme abgeben. Volksfestorganisator Walter Gruber verwies darauf, dass es einen Vertrag mit der Brauerei Unertl gebe, die den Auftrag habe „ein Festzelt zu betreiben“. Sie könne einen Unterpächter – sprich Festwirt – heranziehen. Dies ist mit der Wirtsfamilien Werner im Spatenzelt schon lange Gepflogenheit, seit 2017 auch im Weißbierzelt. „Wir, die Stadt, lassen den Wirt zu, wenn er die entsprechende Qualität hat.“ hon

Kommentare