Schüler fährt ohne Führerschein

Mühldorf. – Die Mühldorfer Polizei führte am vergangenen Freitag, 14. Februar, zahlreiche Kontrollen im Stadtgebiet durch.

Zunächst erwischte es einen 15-jährigen Rollerfahrer aus Mühldorf. Es stellte sich heraus, dass der Schüler lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, hätte aber mindestens die Fahrerlaubnisklasse AM benötigt. Die Weiterfahrt wurde von der Polizei unterbunden. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Gegen 20 Uhr wurde die Streifenbesatzung auf einen Mühldorfer Fahrradfahrer aufmerksam, der die Brückenstraße auf dem Fahrradweg in Schlangenlinien, ohne Licht sowie mit dem Handy in der Hand befuhr. Zudem stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten bei dem 23-jährigen Mann fest. Ein Test verlief positiv auf Cannabis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Der Mann musste einen Bluttest über sich ergehen lassen. Gegen ihn wurde ein Verfahren eingeleitet.

Kommentare