„Schreinerwiesen“ soll Baugebiet werden – doch es pressiert!

Einstimmiges Votum im Mettenheimer Gemeinderat für „BG 22 ‚Schreinerwiesn‘“

Mettenheim– Bürgermeister Stefan Schalk berichtete von Kaufpreisverhandlungen mit den Eigentümern des für die Wohnbebauung des ins Auge gefassten, circa 11 500 Quadratmeter großen, zwischen Kreisstraße MÜ 38 und Lärmschutzwand südöstlich liegenden Areals. Eile sei nach seinen Worten geboten, da die Gemeinde entsprechend der Festlegungen des Baugesetzbuches nach dem 31. Dezember 2019 keine Außenbereichsflächen mehr im beschleunigten Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplanes bringen darf. Deshalb nutzte die Kommune die letzte Sitzung und fasste einstimmig (15:0) den Aufstellungsbeschluss über das Gebiet, auf dem Einzelhäuser entstehen sollen. Nach dem Willen des Gemeinderates wird es die Bezeichnung „BG 22 ‚Schreinerwiesn‘“ tragen.

Kommentare