NEUES PROGRAMM DES HEIMATBUNDS MÜHLDORF

Schiffsmeister und Namenforscher

Der Geschichtsverein Heimatbund Mühldorf geht mit einer Reihe von Veranstaltungen in den Herbst. Die Palette reicht von Ausflügen über Vorträge bis hin zur Vorstellung des neuen „Mühlrads“.

Mühldorf – Einen Höhepunkt des Heimatbundprogramms stellt die Kulturfahrt dar, die heuer – erstmals unter der Leitung von Meinrad Schroll – ins Salzkammergut führt. Dort besichtigen die Teilnehmer am Samstag, 22. September, die Wallfahrtskirche von St. Wolfgang, zu deren Schätzen unter anderem ein Flügelaltar von Michael Pacher und ein Barockaltar von Thomas Schwanthaler zählen. Für den Nachmittag ist ein Besuch von Mondsee vorgesehen, wo vor allem die Basilika St. Michael, das Pfahlbau- und Klostermuseum oder die Seepromenade zu einem Besuch einladen. Abfahrt am Hallenbad Mühldorf ist um 8 Uhr sowie in Töging um 8.15 Uhr. Anmeldungen werden unter Telefon 0 86 31/1 36 33 entgegen genommen.

Eine weitere Busfahrt, die der Heimatbund zusammen mit dem katholischen Kreisbildungswerk plant, steht am Sonntag, 14. Oktober, auf dem Programm. Ziel ist Vilsbiburg – mit Führungen durch die Wallfahrtskirche Maria Hilf und das Heimatmuseum. Abfahrt am Hallenbad in Mühldorf ist um 12.30 Uhr. Anmeldungen sind unter Telefon 0 86 31/1 36 33 möglich.

Speziell an geschichtsinte ressierte Kinder und Familien richtet sich die Führung „Von Türmern, Hexen und Ratsherren“, bei der Edwin Hamberger am Sonntag, 30. September, in spannenden Geschichten Mühldorfs Vergangenheit aufleben lässt. Treffpunkt am Rathaus Mühldorf ist um 14 Uhr.

Auch zwei interessante Vorträge sieht das Herbstprogramm des Heimatbunds vor. Am Donnerstag, 15. November, referiert Reinhard Gruber um 20 Uhr im Mühldorfer Turmbräugartensaal über „Schiffsmeister und Prälaten. Das Kraiburger Bischof-Bernhard-Haus und seine Geschichte“. Und am Donnerstag, 13. Dezember, beschäftigt sich der Regensburger Namenforscher Dr. Wolfgang Janka mit „Zielen und Methoden der Erforschung von Orts- und Familiennamen an Beispielen aus dem Landkreis Mühldorf“. Beginn ist um 20 Uhr, ebenfalls im Turmbräugartensaal. Ein Thema, das vor allem Familien- und Heimatforscher ansprechen dürfte.

Im Herbst wird auch das neue „Mühlrad“ veröffentlicht. Die kultur-, zeit- und kunstgeschichtlichen Themen der 60. Ausgabe werden am Freitag, 19. Oktober, um 20 Uhr im Turmbräugarten vorgestellt.

Natürlich darf der Heimatbund auf dem Mühldorfer Christkindlmarkt nicht fehlen, der heuer von 7. bis 9. Dezember stattfindet. Dort bietet er am Samstag, 8. Dezember im Haberkasten ab 13 Uhr wieder seine zahlreichen Publikationen zum Schmökern und Kaufen an.

„Eingeladen zu den Veranstaltungen sind nicht nur Mitglieder, sondern alle, die sich für Geschichte und Kultur von Stadt und Region interessieren“, sagt Vorsitzender Dr. Norbert Stellner. re

Auch interessant

Kommentare zu diesem Artikel