Scheune in Oberneukirchen abgebrannt

Die Scheune in Oberneulkirchen brannte vollkommen nieder. Die Feuerwehren konnte das Übergreifen der Flammen verhindern. FIB
+
Die Scheune in Oberneulkirchen brannte vollkommen nieder. Die Feuerwehren konnte das Übergreifen der Flammen verhindern. FIB

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Kripo ist die Brandursache völlig unklar

Oberneukirchen–  Es brennt im Landkreis Mühldorf weiter. In den späten Abendstunden des Samstag, 7. März, kam es in der Gemeinde Oberneukirchen zum Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes. Der Schaden wird im unteren bis

Scheune stand in Vollbrand

mittleren fünfstelligen Bereich vermutet. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Mühldorf ermittelt.

Gegen 21:40 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle der Brand eines landwirtschaftlichen Nebengebäudes im Oberneukirchner Ortsteil Utting mitgeteilt. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren stand das unbewohnte und als Lager genutzte Scheune bereits in Vollbrand.

Da das Feuer auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen drohte, wurde von den Feuerwehren umgehend eine Riegelstellung aufgebaut, und mittels Drehleiter und deren Wenderohr das Anwesen erfolgreich abgeschirmt. Das betroffene Nebengebäude, in dem auch diverse landwirtschaftliche Maschinen untergebracht waren, brannte jedoch vollkommen nieder. Verletzt wurde niemand.

Noch in der Nacht hat der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein erste Maßnahmen zur Klärung der Brandursache eingeleitet.

+++ Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren! +++

Die weiteren Ermittlungen übernimmt das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist die Brandursache völlig unklar. Den entstandenen Sachschaden vermutet die Kripo derzeit im unteren bis mittleren, fünfstelligen Bereich.

Brandursache ist noch unklar

Zum Brand einer Scheune in Oberneukirchen wurden am Samstagabend nach Reiterer bei Oberneukirchen die Feuerwehren aus Oberneukirchen, Garching/Alz, Engelsberg, Grünbach, Forsting, Flossing, Polling sowie der Kreisbrandinspektion, das Technische Hilfswerk und der Rettungsdienst alarmiert. Feuerwehr-Kreisbrandinspektor Bernd Michel, der den Einsatz in Oberneukirchen leitete, sprach von einem völlig normalen Einsatz ohne Probleme.

Kommentare