Sanierung der Münchner Straße in Ampfing kostet 2,7 Millionen Euro

Die Münchner Straße in Ampfing wird saniert. Das Foto zeigt die Einmündung der Schweppermannstraße. An dieser Stelle ist ein Kreisverkehr geplant. Rath

Ampfing –. Rund 2,7 Millionen Euro wird die Sanierung der Münchner Straße in Ampfing kosten.

Mit dieser Summe kalkuliert das Landratsamt Mühldorf, das für einen Teil der Kosten aufkommen muss, weil die Münchner Straße eine Kreisstraße ist.

Die Kreisstraße Mü 38 durchläuft Ampfing von Ost nach West. Nachdem zuletzt die Mühldorfer Straße – das ist der Teil der Mü 38 von der Manghofer-Kreuzung bis zum Ortsausgang in Richtung Neufahrn – saniert worden war, ist nun die Münchner Straße, der westliche Teil der Manghofer-Kreuzung bis zur Bahnunterführung, an der Reihe (wir berichteten).

Die Bauabteilung des Landratsamtes Mühldorf ist bei dieser Straßenbaumaßnahme federführend. Sie geht nach der derzeitigen Kostenberechnung davon aus, dass der Landkreis Mühldorf für die Sanierung circa 1,25 Millionen Euro aufwenden muss.

Neben der Sanierung der Straße sind zusätzliche Maßnahmen vorgesehen, die die Gemeinde Ampfing zu tragen hat. Für Gehwege links und rechts der Fahrbahn, Überquerungen und Längsstellplätze sind insgesamt 1,45 Millionen an Kosten kalkuliert. Dies ergibt eine Gesamtsumme in Höhe von 2,7 Millionen Euro. Davon sind laut Auskunft der Bauabteilung im Landratsamt etwa 2,1 Millionen Euro förderfähig. Beginn der Arbeiten soll im Mai sein hra

Kommentare