VG MAITENBETH

Rücklage weiter angewachsen

Maitenbeth – Überplanmäßige Ausgaben aus dem Jahr 2015 galt es in der Gemeinschaftsversammlung der VG Maitenbeth zu genehmigen.

Zu der Verwaltungsgemeinschaft gehört Rechtmehring. Kämmerin Sandra Köbinger trug die Zahlen vor.

Darunter befanden sich Ausgaben für Computer, die Büroausstattung, das Archiv, Personal und das Standesamt in Haag. 16 000 Euro betrafen den Verwaltungshaushalt und 7500 Euro den Vermögenshaushalt. Insgesamt hat der Verwaltungshaushalt mit 763 000 Euro abgeschlossen und blieb damit leicht unter dem Ansatz. Die Zuführung zum Vermögenshaushalt kam auf 257 000 Euro. Höher fiel das Volumen des Vermögenshaushalts aus, geplant waren 197 000 Euro als gleichzeitig einzige Einnahme. Die Rücklage stieg auf 73 000 Euro, vorgesehen waren lediglich 13 000 Euro. Die Mehrausgaben sind einstimmig beschlossen worden.

Nachfolger gewählt

Nachfolger im Rechnungsprüfungsausschuss für die weggezogene Julia Obermeier, geborene Bartz, ist nun Alois Kainz. Der Ausschuss darf nun die letzten drei Jahre prüfen.

Bestehe Interesse an einer „Kommunalen Elektronikversicherung“?, fragte Vorsitzender Kirchmaier in die Runde. Um das zu beantworten, soll bis zur nächsten Sitzung ein Angebot vorliegen. kg

Kommentare