Der Rest vom Weihnachtsfest: Christbäume als Energieträger

Der Ampfinger Umweltreferent Christian Felbinger (rechts) freute sich über das gute Ergebnis einer Sammelaktion: Die Freiwilligen Feuerwehren Ampfing, Stefanskirchen und Salmanskirchen hatten zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein Ampfing mit mehr als 30 freiwilligen Helfern nicht weniger als 900 Christbäume zusammengetragen.

Die Bäume wurden im Bauhof Ampfing gleich zu Hackschnitzel verarbeitet. Insgesamt kamen rund 19 Kubikmeter zusammen, die jetzt als Energieträger verwendet und so umweltgerecht entsorgt werden. Stettner

Kommentare