Projektgruppe diskutiert Entwicklung des Waldbads

Die Zukunft des Waldbads ist noch immer nicht geklärt.

Nach dem Scheitern eines interkommunalen Neubaus mit der Gemeinde Aschau hat sich eine Projektgruppe gegründet, die ergebnisoffen und objektiv die Entwicklung des Freibads diskutieren soll. Die Gruppe besteht aus unterschiedlichen Interessensverbänden und Vertretern aus der Politik und des Fördervereins Waldbad. Mittlerweile ist auch eine externe Firma eingebunden, um alle Aspekte zu berücksichtigen und verschiedene Varianten auszuarbeiten. Im ersten oder zweiten Quartal sollen erste Vorschläge vorliegen, auf deren Basis entschieden wird, in welche Richtung sich das Waldbad entwickelt. Höpfinger

Kommentare