Pollinger Sodalen ziehen Bilanz

Präses Bruder Georg Greimel zelebrierte den Gottesdienst der Pollinger Männerkongregation, als Lektor fungierte Leonhard Brandstetter (links).
+
Präses Bruder Georg Greimel zelebrierte den Gottesdienst der Pollinger Männerkongregation, als Lektor fungierte Leonhard Brandstetter (links).

Polling –. Wie für viele andere Vereinigungen war 2020 für die Marianische Männerkongregation Polling ein herausforderndes Jahr.

Wegen der Corona-Pandemie konnte auch die geplante Jahresversammlung nicht stattfinden. Stattdessen feierten die Sodalen aus Polling lediglich einen Gottesdienst, den Präses Bruder Georg Greimel zelebrierte und Josef Überacker musikalisch umrahmte. Im Anschluss berichtete der Präses aus dem Kongregationsleben in Zeiten von Corona.

Er sagte, dass trotz der Einschränkungen in den einzelnen Pfarrgruppen doch einiges los sei. Erfreulicherweise habe es viele Neuaufnahmen gegeben.

Robert Müller, Obmann der Pollinger Kongregation, betonte, dass sich die Verantwortlichen einig waren, dass keine größeren Veranstaltungen stattfinden durften, um die Gesundheit der Sodalen und ihrer Gäste nicht zu gefährden. Es habe natürlich „weh getan“, beliebte Traditionsveranstaltungen wie die Maiandacht in Bergham ausfallen lassen zu müssen. Für das Jahr 2021 hoffe er, dass wieder etwas Normalität einkehre und die Veranstaltungen der Marianischen Männerkongregation wieder stattfinden können. wag

Kommentare