Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Polizei Waldkraiburg schwer beschäftigt

Gefälschtes Kennzeichen, getuntes Auto und Drogenfahrt trotz Fahrverbot

Zahlreiche Verkehrsdelikte haben die Beamten der Polizeiinspektion Waldkraiburg am Donnerstag (28. April) vor eine ganze Menge Arbeit gestellt. Wo es mit einem gefälschtem Kennzeichen angefangen hatte, endete es am Abend schließlich mit Drogen am Steuer.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Waldkraiburg – Am Stadtplatz stellten die Polizeibeamten am Donnerstagvormittag (28. April) ein Auto fest, an dem ein gefälschtes Kennzeichen angebracht war. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

In der Teplitzer Straße wurde ein 24-jähriger Mann aus Waldkraiburg entdeckt, der mit seinem E-Scooter ohne Versicherungskennzeichen unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Verkehrskontrollen am Donnerstagabend (28. April)

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde gegen 23 Uhr ein 48-jähriger Waldkraiburger mit seinem in Ungarn zugelassenen Auto angehalten. Der Mann gab an, seinen Lebensmittelpunkt seit mehr als zehn Jahren in Deutschland zu haben. Die ausländische Zulassung verstößt daher gegen das Kraftfahrtsteuergesetz. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden.

Aufgrund einer unverhältnismäßigen Geräuschkulisse seines BMWs wurde später ein 22-jähriger Waldkraiburger kurz vor Mitternacht einer Verkehrskontrolle unterzogen. Diverse Umbauten, bzw. Umrüstungen unter anderem am Auspuff, dem Spoiler, sowie der Einbau eines Soundgenerators waren ohne Eintragung. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Zu guter Letzt erwischte die Polizei Waldkraiburg noch eine 40-jährige Waldkraiburgerin, welche trotz bestehendem Fahrverbot im Stadtgebiet Waldkraiburg mit einem Auto unterwegs war. Auch sie wurde einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten drogentypische Ausfälligkeiten bei der Frau fest. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Ermittlungen beim Halter des Fahrzeugs ergaben außerdem, dass die 40-Jährige das Auto ohne Zustimmung nutzte.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema