28 Einbrüche und rund 20.000 Euro Beuteschaden

Nach zahlreichen Einbrüchen in Kraiburg und Umgebung: Tatverdächtiger festgenommen

In den vergangenen Wochen kam es immer wieder zu Diebstählen im Bereich Kariburg und Waldkraiburg. Nach intensiven Ermittlungen konnte nun ein Tatverdächtiger festgenommen werden.

Update, 13. Januar 9.18 Uhr - Diebstahldelikte in Kraiburg am Inn und Umgebung aufgeklärt

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bei der Polizeiinspektion Waldkraiburg wurde seit mehreren Monaten eine zunehmende Häufung von Diebstählen und Einbrüchen im Bereich von Kraiburg und im Süden Waldkraiburgs registriert. Ein noch unbekannter Täter suchte zum Teil nicht versperrte Garagen und Schuppen auf und brach auch in abgelegene, teils unbewohnte Bauernhäuser entlang des Inns beziehungsweise Inn-Kanals ein. In den letzten vier Wochen kamen auch zum Teil erhebliche Beschädigungen in den Tatörtlichkeiten hinzu. Es wurden nach bisherigem Ermittlungsstand aus 28 Tatobjekten unter anderem Werkzeuge und Maschinen im Wert von circa 20.000 Euro entwendet und zudem Sachschäden von mehreren tausend Euro angerichtet.

Aufgrund intensiver Recherchen der Beamten der Polizei Waldkraiburg, zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung und mit Unterstützung der Operativen Ergänzungsdienste aus Traunstein konnte ein 30-jähriger Tatverdächtiger mit Wohnsitz in Kraiburg am Inn am Samstagabend bei den Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden. Die zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Tage eingebundene Staatsanwaltschaft Traunstein stellte Antrag auf Untersuchungshaftbefehl. Der Tatverdächtige wurde nach Erlass des Haftbefehls durch den Ermittlungsrichter am Amtsgericht Rosenheim noch am Sonntag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Im Zusammenhang dieser Einbrüche durchsuchte die Polizei Waldkraiburg mit richterlichem Beschluss auch die Wohnungen zweier Männer im Alter von 31 und 29 Jahren in Kraiburg am Inn. Die polizeilichen Ermittlungen gegen die nun drei Tatverdächtigen dauern an.

„Ein besonderer Dank gilt der Bevölkerung“, so der Leiter der Polizeiinspektion Waldkraiburg, EPHK Georg Deibl. „Wir erhielten durch die Aufrufe in der Presse zahlreiche Hinweise, die zur Aufklärung der Taten beitrugen. Zudem war die enge Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Traunstein und den uns unterstützenden Polizeieinheiten ein Garant für den Ermittlungserfolg.“

Da auch umfangreiches Diebesgut sichergestellt wurde, welches noch nicht den rechtmäßigen Besitzern zugeordnet werden konnte, werden Geschädigte gebeten, sich bei der Polizei in Waldkraiburg unter der Telefonnummer 08638/94470 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Erstmeldung, 7. Januar

Die Mitteilung im Wortlaut:

Einbruch in Kita

Waldkraiburg - In der Zeit von Sonntag, den 27. Dezember 2020 bis Dienstag, den 5. Januar 2021 wurden aus einer Kindertagesstätte in der Graslitzer Straße einige Spielgeräte sowie Bürobedarf entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Verdächtige Wahrnehmungen und sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Waldkraiburg unter der 08638/9447-0 entgegen

Einbruch in Garage

In der Zeit von Sonntag, den 3. Januar bis Dienstag, den 05. Januar 2021, verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zu einem Anwesen in Niederndorf. Dazu drückte er die hintere Türe einer Garage auf. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro. Für den Dieb schien lediglich ein Baustellenradio im Wert von etwa 20 Euro interessant zu sein. Nachdem er dieses mitgehen ließ, flüchtete er von dem Grundstück.

Einbruch in Firmenlager

In der Zeit von Montag, den 4. Januar bis Dienstag, 5. Januar, gelangte eine Person in einen unbewohnten Innenhof eines Vierseithofes in Asbach, der als Lager einer Firma genutzt wird. Hier wurden etliche Türen aufgebrochen und eine Vielzahl an hochwertigen Werkzeugen und Maschinen sowie ein Werkzeugwagen entwendet. Der Wert der gestohlenen Gegenstände beläuft sich auf etwa 2000 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist im Moment noch nicht bekannt.

Einbruch in Firmengebäude

Ebenfalls in der gleichen Nacht wurde in ein Firmengebäude in Moos eingedrungen. Hier wurden ein Büro und weitere Räumlichkeiten durchwühlt. Es wurden unter anderem eine Elektrokettensäge, Arbeitskleidung, Briefmarken und Bargeld entwendet. Auf welche Höhe sich der entstandene Stehl- und Sachschaden beläuft, ist im Moment noch nicht bekannt.

Ob, und wie weit die Taten in Zusammenhang stehen, wird gerade untersucht. Verdächtige Wahrnehmungen und sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Waldkraiburg unter der 08638/9447-0 entgegen. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare