Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Auffahrunfall in Waldkraiburg

VW-Fahrer (74) kracht ungebremst in Stauende an der Pürtener Kreuzung

Am 7. Juni kam es zu einem Auffahrunfall, bei dem ein 74-Jähriger ungebremst in ein Stauende krachte. Dabei verletzt er sich leicht, die anderen Unfallbeteiligten wurden nicht verletzt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Waldkraiburg - Am Montag (7. Juni) gegen 13 Uhr befuhr ein 74-jähriger Rentner aus Kraiburg a. Inn die Staatsstraße von Ampfing in Richtung Kraiburg. Aufgrund einer Baustelle staute sich der Verkehr trotz grüner Ampel an der Pürtener Kreuzung.

Dies übersah der 74-jährige VW Passat-Fahrer und fuhr ungebremst in das Stauende. Dabei wurden durch die Wucht des Aufpralls drei weitere Autos aufeinander geschoben. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht und wurde von Rettungssanitätern, die zufällig mit ihrem Rettungswagen vor Ort waren, versorgt.

Die anderen Unfallbeteiligten, eine 47-jährige Frau aus Gars a. Inn, ein 22-jähriger Mann aus Waldkraiburg und ein 23-jähriger Autofahrer aus Altenmarkt, blieben unverletzt. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf circa 16.000 Euro.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Paul Zinken

Mehr zum Thema

Kommentare