Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unfallflucht nach Vernehmung durch Polizei in Burghausen

Lkw-Fahrer fährt gegen Auto und haut dann einfach ab

Am 10. Juni wurde ein Lkw-Fahrer erst von der Polizei wegen eines Verstoßes nach dem Güterkraftverkehrsgesetz gestoppt, dann fuhr er gegen ein geparktes Auto und beging Unfallflucht.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Burghausen - Am Donnerstag, den 10. Juni wurde ein 43-Jähriger aus Ungarn wegen eines Verstoßes nach dem Güterkraftverkehrsgesetz bei der Polizeiinspektion Burghausen vernommen.

Im Anschluss durfte er die Fahrt mit seinem Kleintransporter samt Autoanhänger fortsetzen. Er befuhr die Straße „Am Bahnhof“, die neben dem Polizeigebäude in die Marktler Straße mündet. Beim Einfahren mit seinem Gespann nach links in die Marktler Straße touchierte er mit seinem Anhänger einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW, der dadurch vorne links beschädigt wurde. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Dank einer Zeugin, die direkt hinter dem Gespann fuhr, wurde der Vorfall unmittelbar bei der Polizeiinspektion gemeldet. Beamte der APS Mühldorf konnten im Rahmen der Fahndung den 43-Jährigen auf der BAB94 auf Höhe des Rastplatzes Dorfen feststellen und anhalten.

Der Unfallflüchtige gab an, den Zusammenstoß nicht bemerkt zu haben, die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht werden zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare