Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gefährliche Szenen bei Tüßling

Rennradler (58) zuerst ausgebremst und dann angefahren - Polizei sucht VW Passat

Unfall
+
Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Tüßling – Filmreife aber genauso gefährliche Szenen haben sich am Samstag (30. Juli) bei Tüßling abgespielt:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Samstag (30. Juli) gegen 10.20 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Neuöttinger mit seinem hochwertigen Rennrad die Kreisstraße von Polling nach Tüßling. Im Ortsgebiet Tüßling wurde der Rennradfahrer gefährlich knapp von einem Auto überholt.

Als der Radfahrer empört reagierte, wurde er von dem Auto ausgebremst, indem dieser vor ihm einscherte, bremste und sich quer über die Fahrbahn stellte. Der Rennradfahrer fuhr in einem Bogen an dem stehenden Pkw vorbei.

Der Auto-Fahrer beschleunigte daraufhin stark und fuhr von hinten, gezielt auf den Radfahrer zu, um einen Anstoß herbeizuführen. Der Pkw streifte den Radfahrer, wodurch dieser zu Sturz kam. Der Rennradfahrer erlitt durch den Angriff Schürfwunden und Prellungen. Das Rennrad wurde ebenfalls beschädigt.

Bei dem Tatfahrzeug handelt es sich um einen braun-silberfarbenen Kombi, möglicher Weise ein VW Passat älteren Baujahres. Der Täter wird als etwa 70-jähriger, schlanker Mann mit hellen, glatten Haaren beschrieben. Die Polizei bittet dringend um Hinweise zu Tatfahrzeug und Täter unter der Nummer 08671/96440.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Mehr zum Thema

Kommentare