Betriebserlaubnis durch Umbauten erloschen

Polizei zieht zwei „Tuner“ in Kraiburg aus dem Verkehr

Kraiburg am Inn - Bei einer Polizeikontrolle am Samstag fielen zwei Autos auf, bei denen nicht eingetragene Veränderungen vorgenommen wurden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Samstag, den 12.September kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Waldkraiburg in der Nacht Autos auf Fahrzeugmanipulationen. Dabei wurde eine Autofahrerin (24) aus Kraiburg a. Inn einer Kontrolle unterzogen. An ihrem Fahrzeug stellten die Polizeibeamten etliche Umbauten am Fahrwerk fest, sowie Folierungen an der Heck-, beziehungsweise an den Seitenscheiben, welche nicht in den Fahrzeugpapieren eingetragen waren.

Ein Fiat-Fahrer (25) hatte ebenfalls das Fahrwerk seines Fahrzeuges verändert, ohne diese von einem Sachverständigen eintragen zu lassen. Die Betriebserlaubnis war durch diese Umbauten in beiden Fällen erloschen. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Armin Weigel/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare