Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Taxi geflüchtet

Mann (42) belästigt junge Frau (17) in Mühldorf – Helfern droht er mit Kugelschreiber Auge auszustechen

Ein 42-jähriger Deutscher hat am Dienstagabend (29. November) am Bahnhof Mühldorf am Inn eine 17-jährige Spanierin bedrängt. Nachdem diese bei einem Taxifahrer Schutz gesucht hatte und weitere Personen eingegriffen hatten, bedrohte der Deutsche zunächst die Helfer und griff dann einen der Zeugen an.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Mühldorf am Inn – Ein Taxifahrer alarmierte die Bundespolizei, da sich in seinem Wagen eine 17-Jährige einsperren musste, um sich vor einem 42-jährigen Deutschen in Sicherheit zu bringen. Ermittlungen zufolge hatte dieser die Jugendliche zuvor beim Fahrkartenkauf bedrängt. Als sich die in Deutschland lebende Spanierin aus der Situation befreien wollte, versuchte der 42-Jährige sie festzuhalten, woraufhin die 17-Jährige in ein am Haupteingang wartendes Taxi flüchtete.

Vier weitere Männer, die den Vorfall ebenfalls bemerkt hatten, versuchten dann, den Deutschen daran zu hindern, der Jugendlichen weiter nachzustellen. Der Deutsche zog daraufhin eine Nagelschere aus seiner Tasche, klemmte sie sich zwischen seine Finger und ballte seine Hand so zur Faust, dass die Spitze der Schere hervorstand. Anschließend fragte er einen der Männer, die sich dem 42-Jährigen in den Weg gestellt hatten, ob er diesen abstechen solle. Da die mutigen Helfer nach wie vor nicht zurückwichen, holte der Deutsche zusätzlich einen Kugelschreiber hervor und drohte den Männern damit, ihnen die Augen auszustechen. Kurz darauf versuchte er seine Drohung in die Tat umzusetzen und führte eine Stichbewegung aus, die glücklicherweise ihr Ziel nicht traf.

Die herbeigeeilte Streife der Bundespolizei trennte den Angreifer von den anderen Beteiligten und stellte die Personalien der Helfer fest. Dabei beleidigte der 42-Jährige fortlaufend einen der Zeugen und trat weiterhin äußerst aggressiv auf, weshalb er zur Identitätsfeststellung auf das Bundespolizeirevier gebracht wurde. Ein dort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,43 Promille. Die Beamten stellten die Schere sicher und erteilten dem Deutschen einen Platzverweis. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Nötigung, der Beleidigung und Bedrohung sowie der versuchten gefährlichen Körperverletzung verantworten.

Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema

Kommentare