Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Verkehrsunfall in Maitenbeth

BMW (24) gerät plötzlich auf Gegenfahrbahn: Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Ein 24-jähriger Autofahrer geriet am Dienstag (29. März) aus ungeklärten Gründen auf der B12 auf Höhe Maitenbeth auf die Gegenfahrbahn und verursachte so einen Unfall.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Maitenbeth – Am Dienstagmorgen (29. März) gegen 8 Uhr befuhr ein 24-jähriger BMW-Fahrer aus Haag die Bundesstraße B12 auf Höhe Maitenbeth, als er aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam. Dort touchierte er einen entgegenkommenden VW-Tiguan, an dessen Steuer ein 57-jähriger Mann aus dem Landkreis Erding saß.

Der 24-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des VW blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr aus Maitenbeth band die austretenden Betriebsflüssigkeiten. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 16.000 Euro beziffert.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema