Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Polizei ermittelt

Überholmanöver nahe Kraiburg misslingt - Motorradfahrer verletzt

Kraiburg am Inn - Wegen Gegenverkehrs musste ein Kradfahrer wieder nach rechts auf die Spur wechseln. Dort fuhr ein Autofahrer, der daraufhin in den Grünstreifen ausweichen musste.

Am 12. Oktober gegen 14.40 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße St2360 im Gemeindebereich Kraiburg am Inn ein Unfall zwischen einem Kradfahrer und einem Pkw. Ein 67-jähriger Motorradfahrer aus Mühldorf versuchte auf der Staatsstraße einen vor ihm fahrenden 32-jährigen Münchener Autofahrer zu überholen.

Aufgrund eines Fahrfehlers des Kradfahrers konnte der Überholvorgang nicht rechtzeitig beendet werden, sodass eine Kollision mit dem nahenden Gegenverkehr drohte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, setzte der Kradfahrer wieder auf die rechte Fahrbahnseite, wodurch der Autofahrer in den Grünstreifen ausweichen musste.

Trotz Ausweichmanövers kam es zum Kontakt zwischen Krad und Pkw, sodass der Motorradfahrer zu Sturz kam. Der Unfallverursacher erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde ins Kreiskrankenhaus Mühldorf gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare