Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unfall auf der B12 bei Kirchdorf

Stau zu spät bemerkt - Auto landet nach Unfall in Wiese

Kirchdorf - Ein Auffahrunfall ereignete sich am Sonntag, 23. September, auf der Bundesstraße 12 bei Furth.

Pressemeldung im Wortlaut:

Dort war ein 57-jähriger Wuppertaler mit seinem Kastenwagen der Marke Citroyen in Richtung München unterwegs gewesen. Kurz nach dem Salzstadelparkplatz stockte der Verkehr und er musste daher abbremsen. Ein ihm nachfolgender, 24-jähriger VW-Kombi-Fahrer aus Bulgarien bemerkte dies zu spät .

Er bremste sein Fahrzeug zwar noch stark ab und versuchte noch nach rechts auszuweichen, konnte einen linksseitigen Anstoß seines Fahrzeugs an die rechte Hinterseite des Citroyen aber doch nicht mehr verhindern. Nach dem Anstoß kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kam nach zehn Meter in der angrenzenden Wiese zum Stehen. 

Die sieben Insassen in seinem Fahrzeug sowie der beteiligte Citroyen-Fahrer wurden bei dem Unfall nicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare