Pressemitteilung Verkehrspolizei Traunstein

Betrunkener verursacht schweren Verkehrsunfall in Heldenstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Heldenstein/A94 - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es auf der A 94 zu einem schweren Verkehrsunfall. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 17.000 Euro.

Am Mittwoch um 1.45 Uhr, fuhr ein 36-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf mit seinem VW die B12 in Fahrtrichtung Passau. An derAnschlussstelle Heldenstein fuhr er im dortigen Baustellenbereich auf die A94 auf. Er wechselte trotz Überholverbot vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einen Lkw zu überholen. Dabei prallte er gegen die Warnbaken und überfuhr diese. Anschließend touchierte er noch die Betongleitwand und kam ins Schleudern. Hierbei beschädigte er noch weitere Warnbaken und Verkehrssicherungseinrichtungen, ehe er auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Eine Berührung mit dem Lkw fand nicht statt.

Enormer Sachschaden 

Am VW entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Fremdschaden beträgt etwa 2000 Euro. Beim Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt. Bei der Überprüfung wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Mühldorf durchgeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein Dst. Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare