Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unfallflucht in Haag i. OB

Unbekannter Autofahrer kommt auf Gegenfahrbahn und bringt Radler (13) zu Sturz

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 13-jährigen Radfahrer und einem unbekannten Autofahrer kam es am Donnerstagnachmittag in Haag i. OB.

Die Meldung im Wortlaut:

Haag i. OB. - Am Donnerstag, 24.11.2022, gegen 15:35 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem als weinrot mit schwarzen Doppel-Seitenstreifen beschriebenen VW Transporter in Haag i. OB die Enzenspergerstraße in Richtung Schule. Gleichzeitig befuhr ein 13-jähriger Schüler mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg von der Schule die Enzenspergerstraße in entgegengesetzte Richtung.

Etwa auf Höhe der dortigen Kurve fuhr der VW-Transporter sehr weit links an einem in seiner Fahrtrichtung am rechten Fahrbahnrand stehenden Pkw vorbei und kam dabei sehr weit auf die Gegenfahrbahnseite, so dass der 13-jährige Schüler durch sehr starkes Abbremsen einen Zusammenstoß mit dem VW Transporter zu verhindern suchte, hierbei aufgrund der nassen Fahrbahnoberfläche mit seinem Fahrrad zu Boden stürzte und sich dadurch leichte Verletzungen zuzog.

Der Fahrer des VW Transporter soll dem Jungen gegenüber nur geäußert haben, dass dieser aber jetzt Glück hatte, dann aber seine Fahrt fortgesetzt haben ohne den gesetzlichen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Wer als Zeuge für den Vorfall in Frage kommt, wird darum gebeten, sich diesbezüglich mit der Polizeistation Haag i. OB, gern auch mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung der Polizeistation Haag i. OB

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare