Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Rollerfahrerin (17) kracht bei Burgkirchen in stehendes Auto und wird schwer verletzt

Am Freitag, 9. Juli, ereignete sich im Gemeindebereich Burgkirchen ein schwerer Verkehrsunfall mit Beteiligung einer 17-jährigen Rollerfahrerin. Die Jugendliche wurde hierbei schwer verletzt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Burgkirchen an der Alz - Gegen 12.20 Uhr befuhr eine 17-Jährige aus Burgkirchen mit ihrem Motorroller die AÖ25 von Halsbach in Richtung Burgkirchen. Wenige Meter vor der Abzweigung Dorfen/Irlhaid stellte eine 50-Jährige aus Halsbach ihr Auto mit aktivierter Warnblinkanlage am Fahrbahnrand ab, um eine offensichtlich verletzte Katze von Fahrbahn verbringen zu können.

Aus derzeit unerklärlichen Gründen übersah die 17-jährige Rollerfahrerin das am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeug. Infolgedessen prallte sie mit ihrem Motorroller gegen das Heck des Autos.

Unfallzeugen leisteten sofort Erste-Hilfe. Die 17-Jährige wurde vom alarmierten Rettungsdienst weiter versorgt. Vor Ort waren ein Notarzt sowie eine Rettungswagen. Aufgrund der Verletzungsschwere wurde vorsorglich auch ein Rettungshubschrauber bereitgehalten. Die 17-Jährige wurde anschließend nach erfolgter Erstversorgung durch den angeforderten Hubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Die Unfallaufnahme sowie die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch die Polizeiinspektion Burghausen.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Abzweigung Dorfen/Irlhaid sowie die Kreisstraße AÖ25 waren zeitweise gesperrt. Die Verkehrssperren konnten um 14.10 Uhr aufgehoben werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare