Wegen Steuerhinterziehung und illegalem Aufenthalt

Polizei landet zwei Fahndungstreffer in moldauischem Kleinbus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Die Beamten der Grenzpolizei Burghausen landeten am Donnerstag in den Morgenstunden gleich zwei Treffer bei Kontrollen.

Pressemeldung im Wortlaut:

Donnerstag, den 18. April, in den frühen Morgenstunden landeten die Burghauser Grenzpolizisten bei der Kontrolle eines Kleinbusses mit moldauischem Kennzeichen gleich zwei Treffer: Einer der Mitfahrer, ein 31-jähriger Bulgare, wurde vom Amtsgericht Konstanz wegen Steuerhinterziehung per Aufenthaltsermittlung gesucht. Die Grenzpolizisten übermittelten die geforderten Daten an die Justiz.

Bei einem weiteren Insassen, einem 28-jährigen Moldauer, lag der Fall anders: anhand der Passkontrollstempel stellten die Polizisten fest, dass er sich bereits seit geraumer Zeit illegal in Deutschland aufgehalten hatte. Die Burghauser Grenzpolizisten behielten eine Sicherheitsleistung ein und erstatteten Anzeige wegen illegalen Aufenthalts.

Pressemeldung Grenzpolizeistation Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Philipp Schul (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare