Erfolgreicher Einsatz für die Fahnder

Burghauser Grenzpolizisten schnappen gesuchte Verkehrssünder

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Dienstagmittag, 14. Januar, kontrollierten die Burghauser Grenzpolizisten im Ortsgebiet von Ampfing einen Kleintransporter mit niederländischem Kennzeichen. Der Beifahrer erwies sich als gesuchter Mann.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Dem 38-jährigen Niederländer war Mitte 2019 die Fahrerlaubnis entzogen worden. Seinen Führerschein hatte er allerdings nicht abgegeben, weshalb er von gleich zwei Behörden international zur Fahndung ausgeschrieben war. Die Burghauser Grenzpolizisten erledigten die Sache nun, indem sie den Führerschein sicherstellten

An der A94 bei Neuötting zogen die Grenzpolizisten einen Pkw mit Wuppertaler Kennzeichen aus dem Verkehr. Das Auto war wegen nicht vorhandener Haftpflichtversicherung zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben. Die Burghauser Fahnder entstempelten die Kennzeichen des Pkws und unterbanden die Weiterfahrt. Gegen den 26-jährigen rumänischen Fahrer sowie den 27-jährigen ebenfalls rumänischen Halter wurden Anzeigen wegen Vergehens gegen das Pflichtversicherungsgesetz erhoben.

Pressemeldung der Grenzpolizeistation Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Marius Becker/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Kommentare