Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Drei Anzeigen auf einmal kassiert

Betrunkener greift in Burghausen Notarzt an

Ein Betrunkener ist in Burghausen auf einen Notarzt losgegangen. Doch das ist nicht das einzige Vergehen, das er sich erlaubt hat.

Pressemitteilung im Wortlaut

Burghausen - Am Donnerstag (11. August), gegen 16 Uhr wurde die Polizei Burghausen zur Unterstützung des Rettungsdienstes in die Marktler Straße in Burghausen gerufen. Grund hierfür war ein 27-jähriger Burghauser der den agierenden Notarzt sowie einen weiteren Rettungssanitäter körperlich anging. Letzterer wurde durch Passanten beordert, die den Burghauser vorher kaum ansprechbar in der Fußgängerunterführung zwischen Edeka und Technische Hochschule angetroffen hatten. Während der Notarzt die Vitalfunktionen des Mannes überprüfen wollte, kam dieser erneut zu sich und fing an, die hinzugezogenen Helfer körperlich durch Schläge zu attackieren. Letztere wurden hierbei glücklicherweise nur leicht verletzt.

Der Patient stand zudem unter erheblichen Alkoholeinfluss, sodass er im Anschluss in Polizeigewahrsam genommen wurde.

Der Burghauser fiel bereits im früheren Verlauf des Nachmittags auf, da er zu diesem Zeitpunkt mit einem anderen Bürger nahe des Edeka-Marktes in der Marktler Straße aneinandergeriet. Auch dort kam es zu einer wechselseitigen körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Beteiligten.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren aufgrund eines Vergehens des tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, eines Vergehens der Beleidigung sowie eines Vergehens der Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema

Kommentare