Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nachts laut in Aschau am Inn herumgeschrien

Verwirrter Aschauer (40) ohne Versicherung und Führerschein - dafür mit Wurfstern unterwegs

In der Nacht zum Mittwoch (30. Juni) gegen 1.13 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Waldkraiburg eine laut herumschreiende Person in Haselbach gemeldet.

Haselbach - Beim Eintreffen der Streife wurde ein stark verwirrter Mann angetroffen. Wie sich herausstellte, war dieser zuvor mit einem Leichtkraftrad unterwegs, für das er keinen Führerschein vorweisen konnte. Bei dem Leichtkraftrad stellten die Beamten dann zudem fest, dass das Kennzeichen offensichtlich gefälscht wurde und damit auch kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug vorlag.

Auf dem Kraftrad liegend wurde dann ein Wurfstern aufgefunden, der dem Betroffenen, einem 40-jährigen Mann aus Aschau am Inn gehört. Der Wurfstern sowie die Fahrzeugschlüssel wurden beschlagnahmt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen diverser Vergehen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Kommentare