Pressebericht Verkehrspolizei Traunstein

Lkw touchiert Mercedes auf A94 - Polizei nimmt Fahrer bei Unfallaufnahme fest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Alzgern - Vergangenen Donnerstag ereignete sich auf der A94 ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Mercedes. Als die Polizei die Personalien des Unfallverursachers kontrollierte, stellten sie fest, dass er bereits deutlich mehr auf dem Kerbholz hatte.

Am Donnerstag, den 14. Februar, um 15.45 Uhr, fuhr ein 37-jähriger ungarischer Berufskraftfahrer mit seinem Lkw auf der A94 von Neuötting in Richtung Passau.
Auf Höhe Alzgern wechselte er vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um einen vorausfahrenden Lkw zu überholen. Er achtete beim Spurwechsel nicht auf einen Mercedes-Fahrer, welcher auf der Überholspur unterwegs war. Der Mercedes-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Beim Anstoß wurde niemand verletzt. Am Mercedes entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Polizei fahndete

Nach der Unfallaufnahme wurde der ungarische Lkw-Fahrer festgenommen, da bei der Überprüfung festgestellt wurde, dass er im Fahndungsbestand der Polizei ausgeschrieben war. Anlass war ein Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Bielefeld wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Die geforderte Geldstrafe in Höhe von 680 Euro konnte er bezahlen und somit die Ersatzfreiheitsstrafe abwenden.

Pressebericht Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare