Pfarrer Thomas Barenth: Antrittsbesuch in Grüntegernbach

Freuten sich über Pfarrer Thomas Barenth (Mitte): die neuen Ministrantinnen Kathrin Kistler und Anna Sailstorfer sowie Gemeindereferentin Monika Meingaßner (vorne von links) mit Kirchenpfleger Ruppert Kurz, Pfarrverbands- und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Margit Tafelmeier, Daniela Wastl und Mini-Verantwortlicher Simone Wagenlechner (hinten von links).
+
Freuten sich über Pfarrer Thomas Barenth (Mitte): die neuen Ministrantinnen Kathrin Kistler und Anna Sailstorfer sowie Gemeindereferentin Monika Meingaßner (vorne von links) mit Kirchenpfleger Ruppert Kurz, Pfarrverbands- und Pfarrgemeinderatsvorsitzender Margit Tafelmeier, Daniela Wastl und Mini-Verantwortlicher Simone Wagenlechner (hinten von links).

Nach dem Abschied von Pfarrer Herbert Aneder ging es nahtlos zum neuen Pfarrer Thomas Barenth über, den die Kirchengemeinde von Grüntegernbach im Pfarrgottesdienst begrüßte. Der aus Moosburg stammende Priester hat sein Amt im Pfarrverband als Pfarrvikar am 1. Dezember angetreten.

Grüntegernbach – Nach dem Abschied von Pfarrer Herbert Aneder ging es nahtlos zum neuen Pfarrer Thomas Barenth über, den die Kirchengemeinde von Grüntegernbach im Pfarrgottesdienst begrüßte. Der aus Moosburg stammende Priester hat sein Amt im Pfarrverband als Pfarrvikar am 1. Dezember angetreten und sich mittlerweile in den Pfarreien Buchbach, Ranoldsberg und der Kuratie Walkersaich persönlich vorgestellt, aber seinen Werdegang auch im Kirchenzettel ausführlich dargelegt.

In Grüntegernbach wurde er von der Pfarrverbands- und Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Margit Tafelmeier und dem Kirchenpfleger Rupert Kurz begrüßt, der sehr erfreut darüber war, dass sich der neue Pfarrer so schnell für den Pfarrverband Buchbach und damit auch der Pfarrei Grüntegernbach entschieden habe und so einer längere Vakanz vermieden wurde.

Er wies darauf hin, dass Pfarrer Barenth mit vielen ehrenamtliche Mitarbeitern in den vier Pfarreien rechnen könne, die viele Aufgaben übernehmen und ihn bei seiner Arbeit unterstützen werden, vor allem auch die zahlreichen Wortgottesdienstleiter.

Er hatte ihm auch einen Kirchenführer mitgebracht, wo er sich ein Bild über die Geschichte der Grüntegernbacher Pfarrkirche und den Filialen machen könne, wobei seit Jahren die Filiale Kirchstetten Sorgen bereite, die dringend saniert werden müsste. Er wünschte Pfarrer Barenth zu Schluss viel Freude bei seiner neuen Aufgabe und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit. Im Gottesdienst wurden mit Kathrin Kistler und Anna Sailstorfer gleichzeitig auch zwei neue Ministrantinnen aufgenommen. ram

Kommentare